Donnerstag, 21. März 2013

OSTERFREUDE: Schokoladen-Macarons mit falscher Löffeleifüllung

Einen wunderschönen guten Morgen euch allen,
ihr fragt euch nun sicherlich gerade "wieeee? Schon wieder Macarons?".
Was ihr heute zu sehen bekommt sind falsche Macarons, sehen aber so täuschend echt, dass man sie glatt für den französischen Knusperkeks halten könnte. Dazu braucht man nur eine passende Form (meine ist die CHOC MACARONS Form von Silikomart) ein bisschen flüssige Schokolade- das wars schon. Das Tolle an dieser Form ist, dass die Schokoteile nach dem Erkalten super easy wieder aus der Form gehen und eine wunderbar glatte Oberfläche haben. Da habe ich bei anderen Herstellern schon ganz andere Sachen erlebt.
Also wie gesagt, ihr braucht für die


Schokoladen Macarons
Schokolade (Vollmilch, weiß, Zartbitter- je nach Lust und Laune)
Macarons-Form

Diese im Wasserbad schmelzen, in die Formen geben und erkalten lassen. Fertig sind leckere Schokodrops, die man (an der Stelle muss es eigentlich Mann heißen- ich weiß gar nicht wie viele dem Fraß zum Opfer fielen:-)) auch super so essen kann.

Alle gerade Diätmachenden oder sonst auf gesunde Ernährung achtenden müssen jetzt für einen Moment ganz stark sein (ich merke gerade dass ich sehr Kontraproduktiv bin was die Fastenzeit angeht).
An dieser Stelle muss ich euch was gestehen. Ich liebe Löffeleier eines sehr bekannten lilafarbenen Schokoladenherstellers. Diese luftige-milchig-fettige-Chemiefüllung hat in Kindertagen mein Herz erobert (und ist von dort leider auch nie mehr verschwunden). Weil ich genug hatte, für diese 4 läppischen Eierleins (wovon auch nur zwei die leckere Milchcreme haben, by the way) 3 Euro hinzublättern habe ich im vergangenen Jahr (während der Hasenaktion) angefangen herumzuexperimentieren.
 Es konnte doch nicht so schwer sein, diese Löffeleierfüllung irgendwie nachzubasteln. Im Internet nach Anleitungen gesucht- nichts. Im Kochzeitschriften gewühlt- nichts. Also habe ich selber gemixt, gekocht und gerührt und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Zugegebenermaßen, die Creme im originalen Ei ist fluffiger. Meine ist von der Konsistenz fester, eher wie geschlagene Sahne, geschmacklich kann sie aber sowas von mithalten.

Falsche-Löffeleifüllung
Eine Tube Milchmädchen (oder eine andere gezuckerte Kondensmilch)
130g weiße Schokolade
30g Butter
etwas Vanillemark 
150g geschlagene Sahne

Gebt die Kondensmilch in einen Topf, fügt die Schokolade in Stücken dazu und erwärmt das Ganze, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Masse sollte eine leicht zähe Konsistenz haben. Gebt etwas Vanillemark hinzu und lasst die Schokoladenmischung etwas erkalten.
In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Füllt die erkaltete Schokoladenmischung (sie darf ruhig noch etwas warm sein, sonst wird die Schokolade schon zu fest) in ein Mixbehälter und mixt das Ganze etwa 2 Minuten durch. Ihr merkt dass die Creme durch das Mixen und Erkalten fester wird. Durch das Mixen wird Luft zugeführt, was dem Ganzen mehr Fluffigkeit verleiht. Stellt die Creme etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank und mixt sie anschließend nochmals durch. Die Masse sollte nun eine cremige Konsistenz aufweisen. Hebt nun vorsichtig die geschlagene Sahne unter und füllt die Masse in einen Spritzbeutel (ich nehme gerne einen Gefrierbeutel und schneide die Ecke noch nicht ab) und verschließe ihn hinten mit einer Vorratsklemme. Lasst die Masse so einen Tag im Kühlschrank durchziehen.
Anschließend die vorbereiteten Schokoladen-Macarons mit der Creme füllen und genießen (und glücklich sein, dass ihr nicht mehr nur einen Teelöffel von der fettigen Creme bekommt sondern so viel wie ihr wollt :-).

Die heißgeliebten Brettchen sind von HKliving vom Tropenhaus
Silikon Macarons Form von Silikomart
Die Masking Tapes sind von Mizzies
Die Tortenplatte von Decor Bon Bon von Blueboxtree
Die zu Blumentöpfchen umfunktionierten Gläser sind von TineK


Übrigens, bin ich ganz ganz arg stolz auf unser neues Blogdesign :-) Es fehlen zwar noch ein paar Kleinigkeiten aber ansonsten finde ich es so so so schön. Ein Herz für Carrie an dieser Stelle.

In diesem Sinne,
Anja




Kommentare:

  1. Oh ich LIEBE Löffeleier!!! Gestern stand ich im Laden und habe überlegt, dass die erste Schoki, die ich nach der Fastenzeit esse Löffeleier sein müssen ;-)
    Tolles Projekt, deine falschen Macarons sehen super aus.
    Liebe Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Clara:-) So ging es mir bisher eben auch immer, um die Regale rumgeschwänzelt, irgendwann dann doch Schwach geworden (meist schon vor Ostern) und dann war ich jedes Jahr aufs Neue (mein "haben will"-Gedächtnis hält irgendwie kein Jahr) bitter enttäuscht weil sie soooo klein und sooo schnell weg waren.
      Alles Liebe,
      Anja

      Löschen
  2. Das ist aber eien coole Idee!!!!! Klingt superlecker!! Und das Blogdesign gefällt mir auch gut! lg Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber es ist doch noch gar nicht ganz fertig ;-) Trotzdem schön dass es dir jetzt schon gefällt, Ulli :-)

      Löschen
  3. sag mal, könntest du in deiner Versuchsküche nicht vielleicht auch mal die Füllung der Milchschnitte nachbauen? Das wäre ein Traum ;)

    Und, mein HERZ fürs neue Blogdesign!!!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz speziell nur für dich werde ich mich daran mal versuchen liebe Christine- Wann hast du nochmal Geburtstag? ;-)
      Alles Liebe,
      Anja

      Löschen
    2. Yippieh!!! :) Auch, wenn ich dann ja noch bis zum Herbst warten muss ;)

      Löschen
    3. Dann hab ich wenigstens genug Zeit zu experimentieren ;-)

      Löschen
  4. Oh die sehen aber lecker aus.
    Yammi!
    Danke fürs Rezept.

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen

Your comments make me happy- so make me smile ♥