Dienstag, 14. Mai 2013

Basics für eine erfolgreiche "PICKNICKZEIT"- Teil I



Meine Damen (und vielleicht auch meine Herren?),
heute also nun das erste richtig ganz offizielle Picknickzeit-Posting.
Anfangen möchte ich das Ganze mit einer groben Anleitung, was beim Picknicken zu beachten ist, was ihr unbedingt braucht und auf was ihr achten solltet.

Die BASICS

Das vermutlich aller aller wichtigste: DAS WETTER.
Ein Picknick muss geplant sein, ja. Aber ihr tut euch und euren Mitpicknickern keine Freude, fest auf einem Tag zu beharren, wenn sich herausstellt, dass Sturm, Gewitter und eine Sintflut vorhergesagt ist. Achtet auf das Wetter, die Wettervorhersagen und verschiebt es notfalls. Keiner hat Freude daran und schätzt eure Mühe, wenn ihr euch in Wintermäntel gehüllt unter einem Regenschirm gezwängt auf einer matschigen Wiese wälzen müsst.

DIE LOCATION:
Ist natürlich immer auch von den Personen abhängig, mit denen ihr das Picknick veranstalten möchtet.
Ihr mögt mit eurem Liebsten einen lauen Sommerabend genießen? Dann lieber etwas abseits vom Trubel und ruhig ein etwas romantischeres Plätzchen aussuchen (auf einem Hügel mit toller Aussicht, an einem See-Teich-Weiher, auf einer gemähten Wiese...), an welchem nicht ständig die Nachbarn mit dem Hund gassigehend vorbei spazieren. Seid ihr mit den Kids picknicken, wählt eine Location, die etwas "mehr zu bieten hat", damit sich eure Kleinen nicht langweilen (z.B. auf einem großen Spielplatz/Spielgelände...). Wählt eure Picknicklocation mit Bedacht aus und überlegt euch, welche Bedürfnisse die Teilnehmer haben. Wollt ihr es lieber ruhig und entspannt oder doch lieber mit Action verbunden? Alles ist möglich, ihr müsst nur darauf vorbereitet sein. An dieser Stelle sei nochmal drauf hingewiesen, dass es sich auch oft empfiehlt, vorher anzufragen, anstatt hinterher überstürzt abbrechen zu müssen. Bei öffentlichen Plätzen kein Thema, leider sind meist die schönsten und am gemütlichsten gelegenen Gelände in Privatbesitz. Viele Landwirte sind nicht sehr erfreut, wenn ihr euch in Mitten der "ach so romantischen meterhohen Wiese" niederlasst...also lieber vorher bei den Besitzern oder der Gemeinde nachfragen oder anrufen. 

Unsere Location war eigentlich sehr spontan entstanden, da die Wettervorhersage miserabel war und aber alles für das Shooting organisiert war. So stolperte ich auf meiner Suche auf das ganz ganz wunderbare Gut Sonnenhausen südöstlich von München. "Schreib halt mal ne Mail, fragen kostet ja nichts"- war der Gedanke  2 Tage vor dem Shooting, mit großem Erfolg hatte ich aber nicht gerechnet. Ich war mehr als baff, als ich blitzschnell eine super freundliche Antwort bekam und wir eingeladen wurden, dort zu shooten.
Als wir mit unserem vollbepackten Auto am Sonntag Mittag dort ankamen waren wir geplättet. Selten hab ich so ein liebevoll hergerichteten Gutshof gesehen in Mitten einer so wunderschön gepflegten Anlage ("Wenn ich mal heiraten sollte, dann soll meine Kutsche mit den 26 geschniegelten Großpferden bitte dort einfahren"... Das war in etwa mein erster Gedanke :-)) Kurzer Jubelschrei im Auto, bevor wir mit der Dame der freundlichen Emailantworten über das Gelände stapften und uns mögliche Hintergründe anschauen durften. Entschieden haben wir uns letztlich für einen Teich auf dem Anwesen,  da es trotz sehr grauem Himmel den ganzen Mittag regenfrei blieb. Unter den irritierten Blicken der Spaziergänger (normalerweise hängen an diesem Teich keine 5 rosa-weißen Pompoms und diverse Wabenbälle:-) verbrachten wir einen sehr lustigen und erfolgreichen Mittag in der tollen Umgebung.

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an das Team vom Gut Sonnenhausen, die uns so herzlich in Empfang genommen haben, dass wir am liebsten gleich morgen wieder dort shooten (und heiraten :-) würden.

ZUM WOHLFÜHLEN: Vergesst Bastmatten und dieses 90er Jahre Geraffel, welches zwar nostalgisch cool wirken mag, für einen Picknicktag aber deutlich zu ungemütlich ist. Ihr müsst (solltet) mehrere Stunden darauf liegen, sitzen, schlafen... können- eine gute, bequeme Picknickdecke ist also Pflicht.
Wir entschieden uns für eine Picknickdecke mit floralem Röschen-Muster von Au Maison. Der Vorteil unserer Decke war (obwohl ich es anfangs wirklich lächelnd beäugt habe), dass eine Seite mit Wachs beschichtet war, die andere Seite mit kuschligem Stoff. So kommt keine Feuchtigkeit der Wiese durch und die Decke bleibt lang gemütlich und vor allem trocken. Tolle Picknickdecken findet ihr zum Beispiel beim Tropenhaus.


ZUM TRANSPORTIEREN: Ich bin ein Perfektionist (in manchem zumindest :-) und wenn ich mir schon tagelang Mühe mache mit dem Kochen, Backen und Organisieren eines Picknicks, muss alles perfekt sein. Perfekt kann es für mich nur mit einem wunderbar nostalgischen Picknickkorb sein. Ich käme wohl nie auf die Idee, mit einer Plastikklappbox bewaffnet ein Picknick machen zu wollen (obwohl es natürlich genau so lecker und gemütlich sein kann, stört das irgendwie mein Bild). Lange war ich auf der Suche nach dem für mich perfekten Picknickkorb und wurde schließlich bei Westwing fündig. Ein rustikal anmutender Weidenkorb, welcher die perfekte Größe für sämtlichen Picknickkrams hat. Wer Westwing noch nicht kennen sollte: Westwing ist ein exklusiver Shopping-Club, in dem es immer ausgefallene Einrichtungsgegenstände von super Designern und tollen Marken gibt- und das meist mit bis zu 70% gegenüber den UVP. Erstklassige Sachen die es dort gibt, ich kann es euch nur wärmstens ans Herz legen.


Bei Registrierung über diesen glückSEEligkeit Link bekommt ihr sogar 10 Euro für euren ersten Einkauf gutgeschrieben.


Bald geht es weiter mit Teil II, wo wir uns mit sicherer Transportverpackung und Deko beschäftigen.
Alles Liebe,
Anja

Die zauberhaften Bilder der PICKNICKZEIT Serie sind der lieben M. von M.Hinz Photography zu verdanken.

Kommentare:

  1. Ein sehr hilfreiche Post - gefällt mir sehr! :)
    Das letzte Bild ist so schön!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    ich finde deine Picknickreihe jetzt schon ganz wunderbar. Und sie kommt genau zur richtigen Zeit. Ich bin nämlich auf der Suche nach leckeren und einfachen Rezepten für ein Picknick.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen

Your comments make me happy- so make me smile ♥