Mittwoch, 18. September 2013

Hello Autumn- Haselnusstarte mit Baiserzwetschgen .



Meine Lieben,
ich habe mal wieder gebacken. Nachdem von den Knusperknödeln noch Zwetschgen übrig waren wurden diese kurz danach zu einer herrlich saftigen Haselnusstarte mit Baiser verarbeitet.

Aber erst kommt noch die Gewinnerin des Horbacher-Mühle Gewinnspiel:
Herzlichen Glückwunsch an 

Julia (Kommentar vom 13. September 2013 12:40)

Bitte schreibe mir baldmöglichst eine Email, so dass deine Mischungen schnellstens auf Reise gehen.




Haselnusstarte mit Baiserzwetschgen

Ihr braucht:
90g Butter
100g Zucker
1 Pck Vanillezucker
7 EL Milch
2 Eier
150g gemahlene Haselnüsse
175g Mehl
1/2 Pack Backpulver
1 Prise Salz
500g Zwetschgen, entsteint
2 Eiweiß
30g Zucker
90g Butter mit 100g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz schaumig schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Nüsse, Mehl und Backpulver unterrühren und im Wechsel mit der Milch unter den Teig geben. Der Teig in eine gefettete Form geben. Halbierte Zwetschen auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft etwa 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit die zwei Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Zuletzt den Zucker zum geschlagenen Eiweiß geben und schlagen, bis die Masse glänzt. Auf den Kuchen geben und weitere 5-8 Minuten backen.

Habt eine tolle Woche,
Anja

Nostalgische Tortenplatte von Miss Étoile: hier *
Meine längliche (und überall ausverkaufte) Tarteform stammt von hier
*sponsored

Kommentare:

  1. Das hört sich aber gut an! Ich mag Baiser!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    ich backe zur Zeit jede Woche Pflaumenkuchen. Aber deine Version mit Basier ist genial! Das muss ich unbedingt probieren!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Wie lecker - ist sofort in meinem Rezepte-Ordner gelandet. Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich wollte ich mir nur die leckere Tarte anschauen und was sehe ich da? Ich habe sogar auch noch beim Gewinnspiel gewonnen! Ich freu mich!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Könntest Du bitte eine Bäckerei und Bistro HIER in der Nähe eröffnen?
    Diese Tarte ist GENAU DAS, was ich mir an nem öden Samstagnachmittag in einem schnuckeligen Café reinfuttern möchte um meiner Seele was GUTES zu tun :-)
    LG!

    AntwortenLöschen
  6. Hm, dass sieht lecker aus. Ein tolles Rezept, vielen Dank.
    Lg,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. lecker, tolles rezept! Danke:-)

    Schau doch mal bei mir vorbei, vielleicht findest du auch ein Rezept, dass dir gefällt:-)

    AntwortenLöschen
  8. Omnomnom das sieht so lecker aus! Muss mal schauen ob ich hier noch irgendwo Zwetschgen finde :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh sieht das aber lecker aus, das muss ich probieren, Danke für das tolle Rezept :-)

    AntwortenLöschen

Your comments make me happy- so make me smile ♥