Mittwoch, 10. Juli 2013

Lunch to go- My all time favourites & ein Aufruf


Meine Lieben,
heute weniger ein Rezept, sondern mehr ein paar Tipps und Tricks aus der Kategorie "geht immer- schmeckt immer". Teilweise banal, aber die einfachsten Sachen sind meist die, die man selbst nicht (mehr) sieht.

Kennt ihr das? Ihr sitz Mittags im Pausenraum, habt euch stolz wie Oskar weil ihr dran gedacht habt, Reste oder Vorgekochtes ins Büro mitgenommen- werft es dort in die Microwelle- und heraus (ohne jetzt irgendeinem Microwellenhersteller zu nahe treten zu wollen, aber leider war das bisher die Erfahrung in sämtlichen Büro's) kommt ein nach nichts mehr schmeckender Stampf, der vor langer Zeit mal eine Ähnlichkeit mit Ratatouille oder Pasta hatte. Dieser Tristess aus dem Büroteller sage ich hier nun den Kampf an- tschakkkkaaaa.

Regel Nummer 1 
Ab sofort haben wir eine "Notfallapotheke" für Mittagspausennotfälle in der Büroschublade. Diese besteht aus: Einem Glässchen frischen Kräutern, ein etwas anderes Salz (meines ist von hier), Pfeffer, Tabasco und Balsamicocreme

Regel Nummer 2 
Pesto- dein Freund und Helfer in der Not. Ich plädiere IMMER für Selbstgemachtes Pesto. ABER: Es gibt für Büro-es muss lange Haltbar sein auch ohne Kühlschrank- Notfälle auch in meinem spießigen Selbermacher Denken ausnahmen. Es gibt mittlerweile sehr leckere, wenn auch nicht ganz billige, Fertigpestos, die sich wochen bzw. monatelang (geschlossen) lagern lassen. Auch wenn mir viele bei der Äußerung nun an die Gurgel hüpfen, wegen des überteuerten gehypten Krams eines englischen TV Kochs. Seine Pestos (Pesti- wth ist denn die Mehrzahl von Pesto) sind unglaublich köstlich. Auch im Bioladen gibt es wundervolle Fertigpestos. Einfach mal durchprobieren und euch ein paar Gläschen auf Vorrat mit auf die Arbeit nehmen.

Regel Nummer 3 
Brotaufstichgläschen aus dem Biomarkt lassen sich unglaublich vielseitig einsetzen.
Wenn ich morgens mal wieder viel zu spät dran bin und mir nur im rennen noch eine trockene Brezel beim Bäcker um die Ecke hole beschert mir mein leckeres Gläschen im Büro doch noch einen leckeren Start.
Oder Mittags einen Klecks mit etwas Wasser verrühren, auf die kalte, vorgekochte Pasta geben, Tomätchen   und Paprika rein schneiden und schon habt ihr einen schnellen Nudelsalat. Probierts mal aus. Egal ob Tomate-Basilikum oder Kürbis, jedes für sich bietet Unmengen an Komibinationsmöglichkeiten. Ihr müsst lediglich drauf achten, ob die Sachen kalt gelagert werden müssen. Ich besorge mir immer diese kleinen Gläschen beim Bioladen im Drogeriemarkt- das sind 2-3 Portionen aufs Brötchen.

Regel Nummer 4
 Eine kleine Dose selbst gemischtes Müsli. Eine ideale Basis. Morgens einen Becher Joghurt von Zuhause eingepackt ist das ein leckerer Snack.

Da jedes Büro unterschiedlich (oder manche ja auch eher gar nicht) ausgestattet sind, hier einige grundlegende Tipps.
Schaut dass ihr einmal Teller und einen Satz Besteck (Messer, Gabel, Löffel) habt.
Eine große Müslischale.
Auch ein kleines scharfes Messer ist goldwert.
Ein Gemüseschäler ist ebenso hilfreich.
Damit kommt ihr schon mal gut über die Runden. Solltet ihr eine Mikrowelle haben, empfiehlt sich eine mikrowellenfeste und dafür gemachte Schüssel (mit Deckel) zum erwärmen. Nicht schlimmeres, als wenn euch das leckere Essen dort explodiert und ihr euren Feierabend mit putzen verbringen dürft. Alles schon gehabt :-)

Als Transportmittel von Zuhause ins Büro liebe ich praktische Boxen, wie meine Bento Box von hier. Mit praktischem extra Fach für Soßen, Dips, Toppings...Perfekt.

Auf den Bildern seht ihr mein gestriges Mittagessen. Ich koche mir sehr gerne zuhause Nudeln sehr al dente vor. Würfle etwas Feta, Ruccola, getrocknete Tomate und Pinienkerne und nehme dies in meiner Bento Box mit. Hat den Vorteil: Man kann es warm mit einem Klecks Pesto aus dem Glas oder kalt als Salat mit Dip essen.
Für mich perfekt. 

So, ich hoffe ich habe euch nicht erschlagen mit lauter Text heute und ihr konntet etwas mitnehmen von meinen Ideen.

Alles Liebe und frohen Arbeitstag,
Anja

Ein kleiner Aufruf
Auf der Facebookseite von glückSEEligkeit hatte ich es kürzlich schon angedeutet: glückSEEligkeit wird im August 3 Wochen euch gehören, ihr dürft euch als Gastblogger in der Küche kreativ austoben und ich stelle euch dafür glückSEEligkeit als Plattform zur Verfügung.

Alles unter dem Motto

"Blogging around the World- 
glückSEEligkeits kulinarische Weltreise" 

Ihr wollt ein Teil dieses Spektakels und GASTBLOGGER auf glückSEELigkeit werden?
Mitmachen kann jeder- mit oder ohne Blog. Solltest du also ein Rezept vor Augen haben, das du hier gerne beisteuern würdest um Teil unserer gemeinsamen Weltreise zu sein, schreib mir bis zum 17.07.13. eine kurze Email an glueckseeligkeit.blog@hotmail.de mit deinem Rezeptvorschlag. 
!!!Wichtig: Bilder und Texte brauche ich bis spätestens 30.07.13!!!

Also wälzt die Kochbücher und dann ran an die Töpfe.
Ich freue mich sehr auf eure kreativen Ideen aus aller Welt. 

Kommentare:

  1. Das sind echt gute Ideen dabei. Pesto als Dressing für einen Nudelsalat zu verwenden finde ich super - da hätte man eigentlich wirklich selbst drauf kommen können^^! :)

    LG, Ju von JuNi

    AntwortenLöschen
  2. Oh mann! Dein Blog ist sehr toll aber so gemein! Jetzt hab ich so einen riiesigen Hunger! ;)

    Bin auf deinen Blog zufällig gelandet von https://www.psycheplus.de ich komm sicher bald wieder, es hat mir sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße!
    Mariela

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe heute deine italienische sushi nachgemacht und die war sooo lecker :) ich bin richtig begeistert :) Ich habe übrigens mal eine ganze Rehe über einekulinarische Weltreise gemacht, alle Rezepte findest du hier: http://ronja-myworld.blogspot.de/2013/04/a-culinary-world-trip-end.html
    Vielleicht interessiert es dich ja :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ronja,
      freut mich sehr dass es dir geschmeckt hat- ich liebe das Sushi so auch total :-)
      Bei deiner Weltreise sind tolle Rezepte dabei- vielleicht hast du ja auch Lust dich bei mir als Gastblogger mit dem einen oder anderen Rezept zu betätigen? :-)
      Liebst,
      Anja

      Löschen

Your comments make me happy- so make me smile ♥