Montag, 8. Juli 2013

Glück im Glas: Almond-Cherry-Crumble


Meine Lieben,
es gibt Tage, die fangen einfach schon doof an. Ohne Grund. Die Laune ist eher unterdurchschnittlich, das Männchen tritt lieber schon rechtzeitig die Flucht an, man selber weiß dass man irgendwie doof ist, aber so richtig was dagegen machen kann man nicht. Nun hast du drei Varianten: Variante a) Du schnappst dir deine Laufschuhe, gehst joggen und anschließend kalt duschen, Variante b) Du unternimmst nichts, hast den ganzen Tag schlechte Laune und dich am Ende des Tages noch mit Mutti, Mann, Kind & Katze verkracht = noch schlechtere Laune oder Variante c) Du stellst dich 10 Minuten in die Küche und startest anschließend nochmal neu in den Tag. So war es bisher. Ab jetzt gibt es nur noch Variante c), denn hier kommt der Retter aus den "Alles irgendwie doof"-Tagen. Schnell gemacht und ein wahrer Seelenstreichler- versprochen. Spätestens wenn ein betörender Duft aus Richtung Küche kommt, ist die Muffellaune fast wie verflogen und man kann den Tag nochmal von vorn beginnen. Ein gutes Tässchen Kaffee oder Tee aus bunten Döschen dazu und die Welt lacht einem entgegen.
Ernährungsexperten werden mich nun vermutlich verfluchen für diese Äußerung, aber manchmal kann ein Frühstück aus Almond-Cherry-Crumble Wunder bewirken. Ich spreche hier aus Erfahrung.
1.) Man betone den beruhigenden Effekt der Crumble Herstellung.
2.) Die meditative Wirkung des Kirschen entsteinens und ab und an eine in den Mund steckens.
3.) Und das unvergleichliche Glücksgefühl beim ersten Löffelchen des noch lauwarmen Crumbles
(Punkt 4. wäre an der Stelle: Ist der Tag ganz fürchterlich doof und gegen einen darf man sich an dieser Stelle noch einen Löffel Vanilleeis auf das warme Crumble gönnen).

Hier das Rezept für eine Portion 
Glück im Glas: Almond-Cherry-Crumble

Eine Hand voll Kirschen.
20g weiche Butter
1 EL Mandelblättchen
1 TL Zucker
3 EL Mehl
Eine Prise Zimt

Kirschen waschen und entsteinen, anschließend vierteln und in ein ofenfestes Förmchen füllen.
Alle weiteren Zutaten verkneten bis ein bröseliger Teig entsteht. Über die Kirschen bröseln.
Im vorgeheizten Ofen (175 Grad) etwa 10-15 Minuten bräunen.

Fühlt euch gedrückt,
Anja

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich nach Glück im Glas aus :) Super Rezept!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Ja nach dem Glas wäre ich auch glücklich ;))
    GLG Carmen
    Ps: wundervolle Bilder!

    AntwortenLöschen

Your comments make me happy- so make me smile ♥