Mittwoch, 26. Juni 2013

Coco-Canoli mit Kurumba-Ginger-Sorbet und Limettenpesto



Meine Lieben,
ganz kurze Erdbeerpause und Vorhang auf für mein Rezept für die Teilnahme an ZuckerZimtundLiebe Jeanny's  tollem Gewinnspiel.

Kurumba (dt. Kokosnuss) war die Vorgabe: Kreiiert ein Kokosnussrezept und gewinnt mit etwas Glück eine Reise auf die Malediven ins Kurumba Resort Maledives.

Also die letzten Tage fleißig den Kochlöffel geschwungen, überlegt, umdisponiert und fotografiert und ich möchte euch das Ergebnis nicht vorenthalten, denn ich finde es zu hübsch :-)


Meine Idee war eine Kombination aus erfrischendem asiatisch angehauchtem Sorbet zu kreiieren, serviert in einer knusprig leichten Kokoshülle mit Minzdip. Mir persönlich gefällt die Geschmackskombination der vielen erfrischenden Geschmäcker aus Zitronengras, Minze und Ingwer in Verbindung mit der Kokosnuss sehr gut. Ich hab auch schon überlegt, das Sorbet mal in ein Getränk zu geben, ich glaube das könnte Prosecco einen interessanten Kick geben.


Coco-Canoli mit Kurumba-Ginger-Sorbet und Limettenpesto



Für das Kurumba-Sorbet:
130g Zucker
175g Kokosmilch
Saft einer halben Limette
10g grob geriebener Ingwer
Ein Stück Zitronengras
150ml Wasser
30ml Batida de Coco (alternative für Kinder: Alkoholfreier Kokoslikör)

Und so geht’s:
Wasser mit Zucker erhitzen und so lange rühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Hitze runter drehen, restliche Zutaten zufügen und alles etwa 10 Minuten ziehen lassen.
Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen damit der Ingwer und Zitronengras aufgefangen wird. Kokosflüssigkeit nun in ein flaches Gefäß geben und über Nacht in die Tiefkühltruhe geben. Herausnehmen, grob zerteilen, in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab kurz durchgehen. Anschließend nochmals für einige Stunden gefrieren.
  
Für die Coco-Canoli
50g weiche Butter
50g Zucker
Eine Prise Salz
1 EL weißer Balsamico
1 Tasse Espresso
150g Mehl
150g Kokosraspel
1 Eiweiß
500ml Pflanzenfett zum Frittieren

Und so geht’s:
Pflanzenfett in einem Topf erwärmen. Butter, Zucker, Salz, Mehl, Kokosraspel, Balsamico und Espresso zu einem Teig verkneten. Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Auf Metallröhrchen (oder alternativ auf dem Stil eines Holzkochlöffels) drehen, so dass Canoli-Röllchen (von der Form ähnlich Cannelloni-Nudeln) entstehen. Die Teigenden mit Eiweiß ankleben und gut andrücken, so dass sich die Röllchen beim frittieren nicht öffnen. Diese kurz in den Kühlschrank oder das TK Fach geben. Ist das Fett heiß (Holzlöffelprobe- wenn es blubbert ist es heiß) die Canoli nacheinander goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abkühlen lassen.

Limetten-Minz-Pesto
Eine Hand voll Minzblättchen
1 EL brauner Zucker
Der Saft einer Limette

Und so geht’s:
In der Zwischenzeit die Minzblättchen waschen und vom Stil zupfen. Mit dem Zucker und dem Limettensaft pürieren.


Am Schluss das Sorbet in die ausgekühlten Canoli füllen und mit Limetten-Minz-Pesto anrichten.




Habt einen tollen Tag,
Anja

Kommentare:

  1. Tolle Idee und so schön angerichtet!

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept sollte doch ein Freifahrtschein für die Malediven sein. Wir drücken die Daumen!

    AntwortenLöschen

Your comments make me happy- so make me smile ♥