Donnerstag, 7. Februar 2013

Some answers und eine Gewinnerin

Meine Liebsten,
entschuldigt bitte meine Woche Abstinenz. Meine Klausurenwoche nächste Woche nimmt mich voll in Beschlag und ich komme zu nichts mehr. Ab dem 16.02. wird’s wieder besser.




Vorweg: Mit „du wurdest getagged“ verhält es sich annähernd ähnlich wie mit Valentinstag. Ich wollte und habe bisher nie mitgemacht, bis mir Fräulein Peter diese Anfrage geschickt hat und ich die Fragen dann so herzig fand, dass ich nicht nein sagen konnte.
Außerdem dachte ich, freut ihr euch vielleicht etwas mehr über die Person zu erfahren, die hinter glückSEEligkeit steckt J

Die 11 Fragen, welche ich beantworten durfte:

1. Kannst Du Dich noch an Dein erstes Rezept erinnern welches Du gekocht bzw. gebacken hast?

Es muss schon eeeewig her sein, denn ich hab bereits als ziemlich kleines Kind in der Küche selbstständig rumhandtiert(Ic h meine mich zu erinnern, im Kindergartenalter Schweinefilet mit Gorgonzola überbacken zu haben). Ob man das jetzt Rezept nennen kann weiß ich allerdings nicht mehr. Rezept wurde es dann jedenfalls zu Schulzeiten, als Frau Mutter angefangen hat, wieder ganztägig zu arbeiten. Alle fanden es schrecklich, heimzukommen und kein Essen auf dem Tisch zu haben- ich fand diese Freiheit selbst entscheiden und kochen zu können ultra cool und fühlte mich ja so erwachsen J


2. Welches Lied ist zur Zeit Dein absolutes Lieblingslied?

Musik und ich ist so ne Sache für sich. Ich bin definitiv kein Mensch, der immer Musik mit sich rumschleppt und ständig Musik hört- wenn früher alle Viva geschaut haben bin ich lieber bei Johann Lafer hängen geblieben. Außerdem hab ich auch recht wenig Ahnung von Musik und kann mir Interpreten und Bands nie merken. Von dem her, ich höre Radio im Auto oder das was der Mann des Hauses einlegt. Lieblingslied gibt es demnach eigentlich nicht, es gibt ein paar Songs die meine Kindheit, Jugend und Studienzeit begleiteten, aber Lieblingssongs würde ich diese nicht nennen.




3. Hast Du einen Lieblingskoch den Du gerne im Fernsehen siehst?

Gute Frage. Ich glaub ich habe keinen Lieblingskoch. Es gibt welche die mir menschlich sympathisch sind, andere die mich von der Art zu kochen begeistern.
Sympathisch finde ich beispielsweise Alexander Herrmann, Lea Linster & den guten alten Jamie, vom Kochen her inspirierend finde ich immer noch den Herrn Schubeck (auch wenn ich nicht immer was mit dem 1000 verschiedene Gewürze Schischi anfangen kann) und den ziemlich unbekannten Attila Hildmann (ich wusste bis zu ihm gar nicht wieee lecker vegan sein kann).

Und dann gibt es da noch Johann Lafer- der mich als Kind so begeistert hat, dass ich wöchentlich im SWR Fernsehen die „Alte Damen Kochsendung“ schauen musste und irgendwie schlägt mein Kochherz immer noch für den älteren Herrn.


4. Über wen oder was könntest Du dich immer so richtig aufregen?

Über rücksichtslose & egoistische Menschen, egal wann wie und wo.


5. Hast Du noch weitere Hobbies außer das backen bzw. kochen?

Jaaa, das Pferdetier J Und Wintersport, sämtliche Aktivitäten auf dem Wasser & am See, nähen tu ich auch sehr gerne und Reisen mag ich auch ganz argJ


6. In welchem Sternzeichen bist Du geboren?

Waage bin ich.


7. Gibt es Tiere vor denen Du Dich ekelst bzw. Angst hast?

Vor Schlangen hab ich Angst, auch wenn ich sie irgendwie total ästhetisch finde. Als bei unserem Karibikurlaub eine Boa Constrictor auf dem Weg zur Lodge aufgetaucht ist hatte ich so Angst, dass ich den weg nur noch gerannt bin.




8. Welche ist Deine Lieblingsjahreszeit und warum?

Gibt es nicht. Ich liebe den Winter im und mit Schnee, das Frühjahr ist toll wenn es wieder warm wird, alles nach Blümchen duftet und die Farben so toll werden, der Sommer ist klasse am und auf dem See und im Herbst hab ich Geburtstag und das Fotolicht ist so schön. Also bin ich ein Ganzjahresliebhaber J


9. Was isst Du überhaupt nicht gerne?

Eier, ich hasse Eier. Und Bananen sind auch nicht so meins. Und sämtliche Innereien.




10. Welche 3 Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Den Mann des Hauses und eine Hängematte- das reicht J


11. Beschreibe deine Küche mit 4 Worten!

Also wenn mit Küche der Raum gemeint ist, dann pastellfarben, Kitchen Aid, manchmal chaotisch und ständig zu wenig Platz. Wenn mit Küche die Gerichte gemeint sind dann kreativ, meist ohne Rezept und frei Schnautze, oft mit Käse und Detailverliebt.



Soooo, wenn ihr noch weiteres Wissen wollt,
her damit J


Die Bilder sind übrigens der Anfang der Frühjahrsdeko- ich brauchte einfach ein bisschen Farbe und dann hab ich gestern beim Baumarkt diese hübschen Teilchen mitgenommen und in meine Ib Laursen Rührschüsselchen von Nostalgie im Kinderzimmer gesetzt. Hübsch, oder?
Ich liebe Ib Laursen einfach.



Ansonsten habe ich euch noch die Gewinnerin des Valentinstagsgewinnspiels und zwar:




Liebe Jana, bitte setz dich mit mir in Verbindung, ich hab leider keine Emailadresse von dir.



Ansonsten allen närrischen eine glückSEElige Fasnacht, lasst es euch gut gehen und auf Bald,

A.

Kommentare:

  1. Ich bin schwer verzückt von deiner Frühlingsdeko. Ich will auch endlich wieder grün und Sonne und draußen sitzen.
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Was? Wie? Ich? Ich bin platt... und freu mich ganz doll!!!!!
    Melde mich gleich noch per Mail.
    Sagte ich schon daß ich mich freue? :-)

    Liebste Grüße, Jana

    AntwortenLöschen

Your comments make me happy- so make me smile ♥